Konzept Teil I (Schuljahr 2018/2019)

Unser neues Konzept für die Mittelstufe wurde verabschiedet und tritt mit all seinen Inhalten voraussichtlich

am 15.10.2018

dem ersten Tag nach den Herbstferien, in Kraft. Hier finden Sie bereits die wichtigsten Punkte.

In der Mittelstufe gibt es einen einheitlichen Regel- und Maßnahmenkatalog, der das Verhalten aller Schüler nachhaltig positiv beeinflusst. Unsere Sanktionierung des Vergessens von Hausaufgaben bereitet die Kinder auf die Anforderungen in Ausbildung, Studium und Arbeitsleben vor.

Die Arbeitsmittel sind für jeden Schüler identisch und auch die Bewertung der Hefter erfolgt in jedem Fach nach gleichen Bewertungskriterien. Unser Sockeltraining zu Beginn der Klassenstufe 5 garantiert die Schulfähigkeit aller Kinder für die Mittelstufe im emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven Bereich. Die Klassenlehrer kontrollieren am Ende der Woche die Hausaufgabenhefte der Kinder, um den Informationsfluss zwischen Eltern und Lehrern zu gewährleisten.

Bei Leistungserhebungen werden Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (normal und schwierig) angeboten, um die Schüler schrittweise auf die zwei bzw. drei verschiedenen Anspruchsebenen (Klasse 7 bis 8) sowie die Einteilung in die abschlussbezogenen Klassen (ab Klasse 9) vorzubereiten. Leistungsschwächere und leistungsstärkere Kinder fördern wir in gleichem Maß und würdigen die Leistungen der Kinder angemessen.