Wöchentliche Termine

Die folgenden Bestimmungen gelten für die Klassen 3 bis 10.

Jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags in der 7. Stunde
Diese Stunden sind von Eltern und Schülern von Arztterminen u.Ä. freizuhalten!

An diesen Tagen werden schriftliche Arbeiten nachgeschrieben (sie werden nicht im Unterricht nachgeschrieben).
Dies gewährleistet genügend Ruhe und Vorbereitungszeit für jeden Schüler, um ein bestmögliches Ergebnis bei der betreffenden Arbeit zu erreichen.

Das Nachsitzen findet im Regelfall ebenfalls zu diesen Terminen statt.

Schüler können sich hier auch freiwillig bei ihren Hausaufgaben betreuen lassen.

Regeln beim Nachsitzen und Nachschreiben

Gültigkeit ab 7.11.2018

Es gelten für alle Schüler die Hausordnung, das Thüringer Schulgesetz und andere Verordnungen. Für die Schüler der Mittelstufe gilt zusätzlich der Regel/Maßnahmenkatalog der Mittelstufe.
Es sitzen nur Schüler im Raum, die tatsächlich von einem Lehrer eine Aufgabe erhalten haben bzw. die nachweislich freiwillig an einer Hausaufgabe arbeiten. Wer nicht leise arbeitet und negativ auffällt, hat den Raum zu verlassen. Die betreffende Stunde ist nicht anzurechnen und wird nachgeholt.
Stören des Nachsitzens wird als Betrugsversuch mit der entsprechenden Note gewertet.
Störende Schüler sind der Schulleitung zu melden.
Schüler, die die gleiche Klasse besuchen, dürfen nicht zusammensitzen, um das Risiko des Betrugsversuches zu minimieren.
Es ist eine ruhige Arbeitsatmosphäre herzustellen und zu wahren, insbesondere, wenn Schüler Arbeiten nachschreiben müssen.
Da alle Schüler gleichbehandelt werden müssen, wird niemandem beim Nachschreiben einer Arbeit geholfen.

Diese Regeln werden in den kommenden Tagen noch ergänzt.